Herzlich willkommen auf meinem Foodblog. :)

Ich freue mich sehr, dass ihr meine Seite besucht. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und hoffe, dass euch das ein oder andere Rezept gefällt. Natürlich sind auch Anregungen, sowie jegliches Feedback von euch erwünscht.
Teilt mir auch gerne mit, wenn ihr ein Rezept nachgekocht habt, wie es euch geschmeckt hat. :)

Ich koche mit Liebe und Herz und das jeden Tag aufs Neue, mit frischen Zutaten.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß auf meinem Blog, sowie beim Ausprobieren neuer Rezepturen. ;)



Liebe Grüße

Eure Babsi

Mittwoch, 16. August 2017

Gurken – Radieschensalat



1 Gurke
10 Radieschen
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer
Senf
Öl
Kräuteressig
3 EL Schmand
Dill
Schnittlauch

Die Gurke schälen und der Länge nach halbieren. Anschließend mit Hilfe eines Teelöffels das Kerngehäuse entfernen.
Zu dem Kerngehäuse, Senf, Essig, Öl, Schmand und Gewürze geben. Für die Marinade alles zusammen pürieren.
Die Gurke und Radieschen in Scheiben schneiden Danach die Zwiebel fein würfeln. Den Dill klein hacken und den Schnittlauch fein schneiden.
Alles in die Marinade geben und 2 Stunden ziehen lassen.

Sonntag, 13. August 2017

Gulaschsuppe




1 kg Gulasch
4 Zwiebeln
2 Paprikas
½ Stange Lauch
2 Dosen stückige Tomaten, je 400 g
600 ml Brühe
Salz, Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Chili
Cayennepfeffer
Gewürzpfeffer
Thymian
Oregano
2 Lorbeerblätter
500 g Kartoffeln
100 ml Rotwein
50 g Tomatenmark
5 Knoblauchzehen

Das Fleisch in kleine Würfel (ca. 1,5x1,5 cm) schneiden. Mit Chili, Cayennepfeffer, Salz, Pfeffer und Gewürzpfeffer würzen.
Die Zwiebeln und Paprika ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Den Lauch halbieren und dann Streifen herunter schneiden. Knoblauch sehr fein hacken.
Zuerst wird dann das Fleisch knusprig angebraten. Hierzu das Fleisch portionsweise in einer tiefen Schmorpfanne anbraten. Anschließend die Paprika und die Zwiebeln darin andünsten. Kurz darauf noch den Lauch sowie Knoblauch dazugeben und auch dünsten. Anschließend Tomatenmark und Paprikapulver dazugeben und anrösten lassen. Das Ganze mit dem Wein ablöschen und den Wein fast komplett verkochen lassen. Dann mit der Brühe aufgießen. Die Lorbeerblätter, Salz, Cayennepfeffer, Gewürzpfeffer, stückige Tomaten und das angebratene Fleisch hinzugeben. Die Suppe ca. 1,5 Stunden kochen lassen bis das Fleisch schön zart ist.
Währenddessen die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel scheiden. Diese dann in die Suppe geben und noch ca. 20 Minuten mitkochen, bis sie gar sind.
Gegebenenfalls noch etwas Brühe dazu gießen, wenn zu wenig Flüssigkeit vorhanden ist oder man die Suppe lieber etwas flüssiger mag.
Inzwischen Thymian und Oregano klein hacken und dazugeben. Alles noch einige Minuten durchziehen lassen. Vor dem Servieren die Lorbeerblätter herausfischen.
Zum Schluss die Suppe abschmecken.

Die Suppe mit einem Löffel Schmand oder Crème fraîche.


Dienstag, 8. August 2017

Buttermilchbrot



400 g Weizenmehl
400 g Vollkornmehl
½ Würfel Hefe
1 EL Honig
2 EL Essig
500 ml Buttermilch, lauwarm
100 ml Wasser
Salz

Als erstes die Buttermilch mit der Hefe, dem Honig und 3 EL Mehl verrühren. Die Masse 30 min gehen lassen. Dann restliche Zutaten dazugeben und ca. 5 min gut verkneten. Den Teig ca. 1 Stunde gehen lassen. Anschließend ein Laib Brot daraus formen. Dieses nochmals 1 – 2 Stunden gehen lassen. Vor dem Backen das Brot oben leicht einritzen, damit es während des Backvorgangs nicht unkontrolliert überall aufreißt.
Dann noch mit Salzwasser bestreichen und in den Ofen schieben.

Ober-/ Unterhitze 230°C 15 min backen

Dann nochmals mit Salzwasser bestreichen und den Ofen etwas herunter drehen.

Ober-/ Unterhitze 200°C 30 min backen

Dann wieder mit Salzwasser bestreichen und den Ofen nochmals herunter drehen.

Ober-/ Unterhitze 150°C 15 min backen

Das Brot aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Sonntag, 6. August 2017

Feldsalat mit gerösteten Pinienkernen und Himbeerdressing



150 g Feldsalat
80 g Pinienkerne

Als erstes die Pinienkerne in einer Pfanne (ohne Öl) rösten und abkühlen lassen.
Den Feldsalat waschen und trocken schleudern.
Mit dem Himbeerdressing anmachen, auf einem Teller anrichten und dann mit den gerösteten Pinienkerne bestreuen.


Himbeerdressing:
50 g Himbeeren
2 EL Himbeeressig
1 EL Balsamicoessig, hell
2-3 EL Öl
2 TL Zucker
Salz, Pfeffer
1 TL Worcestersauce
Wasser
1 rote Zwiebel

Zuerst die Himbeeren pürieren. Dann Essig, Öl, Worcester und Gewürze dazugeben. Anschließend etwas Wasser untermixen und abschmecken. Zum Schluss die Zwiebel fein schneiden und dazugeben.

Freitag, 4. August 2017

Rustikale überbackene Flammkuchenbrote





Teig:
800 g Vollkornmehl
350 ml Wasser, lauwarm
1 Würfel Hefe
2 TL Zucker
20 ml Öl
3 TL Salz

Für den Teig das Wasser mit der Hefe, Zucker und 3 EL Mehl verrühren. 30 min gehen lassen. Dann die restlichen Zutaten dazugeben und den Teig für 5 min gut durchkneten. Den Teig für eine Stunde gehen lassen. Danach den Teig zu kleinen länglichen Fladen ausrollen und mit der Crème fraîche Sauce bestreichen.  Anschließend mit dem jeweiligen Belag nach Wunsch belegen.

Pizzastufe oder Ober- / Unterhitze 220° ca. 15 min backen


Sauce:
200 g Crème fraîche
200 g Schmand
100 ml Sahne
Salz, Pfeffer
Brühegranulat
Gewürzpfeffer

Alles miteinander verrühren.


Belag (für je 3 Stück):

1. Variante:
1 Stück Lauch
150 g Raclettekäse
1 Knoblauchzehe

Den Lauch halbieren und dann Streifen herunter schneiden.
Den Raclettekäse klein schneiden und den Knoblauch fein hacken.

2. Variante:
100 g Baconwürfel
100 g Gouda, gerieben
½ Zwiebel
1 Knoblauchzehe

Die  Zwiebel fein würfeln und den Knoblauch klein hacken.

3. Variante:
150 g Mozzarella
½ Zwiebel
8 Cocktailtomaten
1 Knoblauchzehe
Tomatengewürzsalz

Den Mozzarella und die Tomaten klein schneiden.
Die  Zwiebel fein würfeln und den Knoblauch klein hacken.
Nach dem Belegen noch mit etwas Tomatensalz würzen.