Herzlich willkommen auf meinem Foodblog. :)

Ich freue mich sehr, dass ihr meine Seite besucht. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und hoffe, dass euch das ein oder andere Rezept gefällt. Natürlich sind auch Anregungen, sowie jegliches Feedback von euch erwünscht.
Teilt mir auch gerne mit, wenn ihr ein Rezept nachgekocht habt, wie es euch geschmeckt hat. :)

Ich koche mit Liebe und Herz und das jeden Tag aufs Neue, mit frischen Zutaten.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß auf meinem Blog, sowie beim Ausprobieren neuer Rezepturen. ;)



Liebe Grüße

Eure Babsi

Montag, 26. Juni 2017

Frühlingsroulade




 Rouladen:
4 Schweinerouladen
400 g Mett
1 kleine Karotte
1 Frühlingszwiebel
1 große Zwiebel
1 Stück Lauch
¼ Paprika
Petersilie
Schnittlauch
Senf
Salz, Pfeffer

Zuerst die Rouladen plattieren und mit Senf einreiben. Dann salzen und pfeffern.
Anschließend die Karotte, Lauch und Paprika in feine Streifen schneiden. Die Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden und die Zwiebel würfeln.
Auf den Rouladen das Mett verteilen. Die Zwiebel darüber streuen. Anschließend Karotten-, Lauch- und Paprikastreifen darauf legen. Zum Schluss die Kräuter fein hacken und mit den Lauchzwiebeln darüber streuen.
Nun die Rouladen fest zusammen rollen und mit einem kochfesten Faden zusammen binden oder mit Zahnstocher fixieren.
Jetzt die Rouladen von allen Seiten anbraten. Aus dem Schmortopf nehmen und dann zuerst die Karotte hineingeben und anbraten. Dann die Paprika und Zwiebel dazugeben und weiterbraten. Als letztes den Lauch und Knoblauch. Anschließend Tomatenmark hinzugeben und anrösten. Danach mit dem Wein ablöschen und diesen fast komplett einkochen lassen.
Ist dieser fast verkocht mit der Brühe aufgießen und die Rouladen wieder dazu geben. Das Ganze ca. 1,5 Stunden bei geringer Hitze leicht kochen lassen.
Rutschen die Rouladen leicht vom Messer, wenn man hinein sticht, sind sie gar. Diese dann wieder aus der Sauce nehmen und die Sauce pürieren. Wer möchte kann die Sauce jetzt noch passieren. Anschließend die Sahne dazugeben und mit der Speisestärke die Sauce abbinden. Die Sauce abschmecken. Bei den Rouladen den Faden bzw. die Zahnstocher entfernen und die Rouladen wieder in die Sauce geben.


Sauce:
1 Karotte
½ Paprika
1 Zwiebel
¼ Stange Lauch
2 Knoblauchzehen
3 EL Tomatenmark
150 ml Weißwein
1 l Brühe
150 ml Sahne
Speisestärke
Salz, Pfeffer
Brühegranulat

Karotte, Paprika, Zwiebel und Lauch grob zerkleinern. Den Knoblauch einmal halbieren.


Dazu passen Nudeln, Kartoffeln oder Knödel sehr gut.

Sonntag, 11. Juni 2017

Bunter Gartensalat



½ Weißkrautkopf (ca.400 g)
10 Radieschen
3 große Karotten
1 Kohlrabi
½ Stange Lauch
½ Bund Lauchzwiebeln
Petersilie
Salz, Pfeffer
Gewürzpfeffer
1 EL Zucker
2-3 EL Senf
Balsamico, weiß
Kräuteressig
Worcestersauce
ca. 150 ml Orangensaft
Öl

Zuerst den Lauch der Länge nach halbieren und dann mit den Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden. Bei den Radieschen die Enden entfernen und die Radieschen waschen. Die Karotten und Kohlrabi schälen. Den Weißkrautkopf in grobe Stücke schneiden. Anschließend Weißkraut, Radieschen, Karotten und Kohlrabi in grobe Streifen raspeln. Dies geht am schnellsten mit einer Küchenmaschine. Alles zum kleingeschnittenen Lauch geben. Dann die Petersilie klein hacken und dazugeben.
Zum Schluss Gewürze, Senf, Essig, Worcestersauce, Öl und den Orangensaft dazugeben und alles gut durchkneten.
Den Salat mind. 2 Stunden ziehen lassen.

Montag, 5. Juni 2017

Himbeer - Vanillemuffins



125 g Butter
75 g Zucker
75 g brauner Zucker
200 g Schmand
250 g Mehl
1 Ei
1 TL Natron
1 Vanilleschote
250 g Himbeeren , TK
1 Zitrone, Abrieb der Schale
1 Prise Salz

Als erstes die Butter mit dem Zucker (auch brauner Zucker) schaumig schlagen. Anschließend das Ei unterrühren. Danach die Vanilleschote auskratzen und bei der Zitrone die äußerste Schale leicht abreiben. Das Vanillemark und den Zitronenabrieb zusammen mit dem Schmand zugeben und verrühren. Nun das Mehl mit dem Natron vorsichtig untermischen.
Dann je 1 Esslöffel Teig in die Muffinförmchen geben, einige Himbeeren (gefroren) darauf verteilen und dann nochmal etwas Teig darüber geben.

Ober- / Unterhitze 170°C ca. 20 min backen

Nach dem Backen abkühlen lassen und dann mit Puderzucker bestäuben.

Samstag, 20. Mai 2017

Cannelloni mit Hackfleischfüllung in Tomaten- oder Bechamelsauce





Hackfleischfüllung:
1,5 kg Hackfleisch, gemischt
3 EL Senf
2 EL Tomatenmark
2 Eier
2 trockene Brötchen oder Paniermehl
3 Zwiebeln
3-4 Knoblauchzehen
Milch
Petersilie
Thymian
Salz, Pfeffer
Cayennepfeffer
Gewürzpfeffer
Muskatnuss
Paprikapulver, edelsüß

Für die Hackfleischmasse die Brötchen die kleine Würfel schneiden und diese in ausreichend Milch einweichen, damit sie sich schön vollsaugen.
Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden und andünsten. Knoblauch und Kräuter fein hacken und zu den Zwiebeln geben und kurz mitdünsten.
Zwiebeln zu dem Hackfleisch geben. Senf, Tomatenmark, Eier und Gewürze ebenfalls dazugeben.
Die eingeweichten Brötchen zermatschen und auch dazugeben.
Alles zu einer Masse verkneten. Die Masse kalt stellen.
Den Nudelteig herstellen oder alternativ fertigen Nudelteig dem Kühlregal nehmen oder auch die fertigen Cannelloniröhren (im Nudelregal) benutzen.
In der Zeit, in der der Nudelteig quellt die Sauce/n herstellen.
Dann den Nudelteig zurecht schneiden (ca. 10x7 cm). Darauf eine kleine Wurst der Hackfleischmasse geben, einrollen und am Ende den Teig leicht festdrücken. Die fertigen Cannelloni-Rollen in eine Auflaufform legen. Zwischen jede Schicht Sauce geben.
Zum Schluss mit ausreichend Sauce begießen, damit die Nudeln alle bedeckt sind und auch gar werden. Zuletzt mit Käse bestreuen.

Ober- / Unterhitze 170°C ca. 60 min backen


Tomatensauce:
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Paprikas
200 ml Brühe
700 l passierte Tomate
Basilikum
Salz, Pfeffer
Gewürzpfeffer
Chili
Brühegranulat

Zuerst die Paprika und Zwiebel in feine Würfel schneiden und andünsten. Den Knoblauch fein hacken und dazugeben. Anschließend mit der Brühe ablöschen. Die passierten Tomaten hinzugeben und aufkochen lassen. Die Sauce würzen und ca. 15 min leicht köcheln lassen. Am Schluss den fein gehackten Basilikum unterrühren.


Bechamelsauce:
ca. 80-90 g Butter
ca. 80-90 g Mehl
1 l Milch
Salz, Pfeffer
Muskatnuss
Brühegranulat
2-3 Knoblauchzehen

Als erstes die Butter ein einem Topf schmelzen lassen und dann das Mehl dazugeben und verrühren. Diese Masse reicht anrösten lassen. Dann nach und nach mit Milch aufgießen. Anfangs immer nur ein bisschen Milch zugeben und die Masse dann erst wieder glatt rühren, damit kein Klümpchen entstehen. Anschließend wieder etwas Flüssigkeit dazugeben und verrühren. Den feingehackten Knoblauch und die Gewürze dazugeben und ca. 15 min leicht kochen lassen, dabei ständig umrühren, da die Sauce leicht anbrennt.

Wenn du nur Bechamel- bzw. nur Tomatensauce verwendet willst, bitte die doppelte Menge zubereiten.


Außerdem:
300 g Käse, gerieben
ca. 1 kg Nudelteig oder 3 Pack. fertige Cannellonirohlinge


Mein Tipp: Ein Rezept für den Nudelteig findest du auf meinem Blog, wenn du gerne Nudeln magst, viele Nudelgerichte isst und Spaß am Kochen hast, würde ich dir den Phillips Pasta Maker empfehlen. Ich mache damit nur noch selbstgemachte Nudeln und kaufe keine fertigen mehr. Dank dieses tollen Gerätes sind die Nudeln auch in nur 15 Minuten fertigen und schmecken super lecker. Einen näheren Testbericht darüber findest du auch auf meiner Homepage.

Freitag, 19. Mai 2017

Djuvec-Reis




150 g Reis
1 Paprika
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL Paprikamark
1 Dose stückige Tomaten, 400 g
125 g Erbsen
300 ml Wasser
Salz, Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Chili
50 g Ajvar, scharf
Petersilie
Koriander

Als erstes die Zwiebel und Paprika in feine Würfel schneiden. Knoblauch und Kräuter klein hacken.
Dann Paprika- und Zwiebelwürfel andünsten. Den Reis und Knoblauch dazugeben und kurz mitdünsten. Danach das Paprikamark dazugeben und leicht anrösten. Anschließend mit dem Wasser ablöschen. Die Tomaten und Gewürze dazugeben. Bei mittlere Hitze den Reis garen, bis die gesamte Flüssigkeit ein reduziert ist. Dann den Ajvar, Erbsen und Kräuter dazugeben. Den Reis jetzt noch ca. 5 min ziehen lassen.


Mein Tipp: Mit Cevapcici servieren.